Startseite
WAREMA Markisen
WAREMA Rollladen
aussenliegender Sonnenschutz
innenenliegender Sonnenschutz
WAREMA Insektenschutz
Sonnenschutz-Steuerungen
Referenzen
Nehmen Sie Kontakt auf...
Unser Team
Partner / Links
Impressum

Die Marke WAREMA

Die Architektur wird immer abwechslungsreicher. Vorbei sind die Zeiten, in denen nur schmucklose und langweilige Zweckbauten - egal, für welchen Bedarf - errichtet wurden. Diese neue Vielfalt erfordert eine ebenso große Vielfalt im Bereich des Sonnenschutzes - die Einheitsmarkise hat ausgedient. Gleichzeitig sind auch die Anforderungen an den Sonnenschutz erheblich größer und differenzierter geworden. So sind durchgehende Glasfronten im Verwaltungsbau fast schon eine Selbstverständlichkeit, und Privathäuser geben mit großen Fenstern und bisweilen auch Wintergärten der Sonne viel Eintrittsfläche.



Deshalb bietet WAREMA für jede Architektur und für jeden Zweck die passende Sonnenschutztechnik und somit für jedes Sonnenschutzproblem eine individuelle und optimale Lösung. "Sonnenschutz für jede Glasfläche, von innen und von außen!" - so lautet die anspruchsvolle Firmenphilosophie von WAREMA. Und sie ist nicht zu hoch gegriffen, denn das WAREMA Programm bietet alle Möglichkeiten zur Verschattung von senkrechten, schrägen und waagerechten Glasflächen. Egal, ob sie drei-, mehreckig oder rund sind oder ob es sich um Kuppeln, Rundbögen, Bogengänge, Trapez- oder Pyramidenformen handelt.

Mit Qualität zum Marktführer


Produktqualität auf höchstem Niveau ist das erklärte Ziel des Marktführers für Sonnenschutztechnik. "Wir verstehen uns als Problemlöser und Anbieter innovativer kundenspezifischer Produkte und Dienstleistungen" - so Angelique Renkhoff-Mücke. WAREMA entwickelt Produkte, die pflegeleicht, robust, komfortabel und durch ständige Forschung und Mut zur Innovation immer auf dem neuesten Stand der Technik sind. Beispielsweise stellt ein Steuerungssystem den Sonnenschutz automatisch auf das Wetter ein. Außerdem wird nicht nur Wert auf die Funktion gelegt, sondern auch auf die Form: ansprechendes Design, eine Fülle von modischen Stofffarben und Mustern und auch bei den mechanischen Teilen eine Auswahl an vielen passenden Gestellfarben. WAREMA Produkte tragen auch dem Umweltschutz und der Gesundheit Rechnung. Das Unternehmen hat Werkstoffe, die schon viele Jahre verwendet wurden, auf ihre Recyclingfähigkeit überprüft und neue Materialien eingeführt, die vor den schädlichen UV-Strahlen des Sonnenlichtes schützen.

Mit anderen Worten, WAREMA bietet in jeder Hinsicht Produkte von überragender Qualität. Und weil das so ist, sind alle WAREMA Gesellschaften nach DIN IS0 9001 zertifiziert.
WAREMA Umweltleitlinien
Als marktführender Komplettanbieter von technischem Sonnenschutz bekennt sich die WAREMA Renkhoff GmbH zu ihrer gesellschaftlichen Verantwortung. Neben Leistungs-, Qualitäts- und Innovationsführerschaft streben wir auch nach ökologischer Führerschaft. Deshalb sind eine kontinuierliche Verbesserung des Umwelt- und Gesundheitsschutzes sowie der Arbeitssicherheit wesentliche Bestandteile unserer Firmenpolitik. Unsere Teilnahme am Ökoprofit der Stadt Marktheidenfeld ist ein wichtiger Schritt beim weiteren Ausbau eines leistungsfähigen Umwelt-Management und -Controlling-Systems. Senkung des spezifischen Ressourcenverbrauches in der Produktion, Anwendung moderner Bearbeitungsverfahren und Technologien, Verschnittminimierung durch verbesserte Optimierungsverfahren und Fertigung vom Endlosstrang sind wichtige ökonomische und ökologische Aufgabenstellungen. Auch die Abfallvermeidung, -verminderung, -trennung und möglichst -verwertung spielen eine wichtige Rolle. Der Verbrauch an Prozesswasser für die Vorbehandlungsanlage der Pulverbeschichtung ist durch moderne Kreislaufführung ausgereizt. Deshalb beschäftigen wir uns verstärkt mit Sparpotenzialen im Sanitärbereich. Durch konsequentes Lastmanagement bei Großverbrauchern von Elektroenergie, wie z.B. der Anodisierung von Aluminiumteilen, den Küchengeräten im neuen Betriebsrestaurant, den Kompressoren zur Drucklufterzeugung usw. sind erhebliche Einsparungen durch Senkung der Leistungsspitze möglich. Weitergehende Abwärmenutzung z.B. zur Brauchwasserbereitung für das Betriebsrestaurant ist mittelfristig ein weiteres Ziel. Durch regelmäßige Schulungen unserer Fahrer wollen wir treibstoffsparende Fahrweisen allgemein durchsetzen.

Die sichere Einhaltung uns betreffender Normen des Umweltrechtes zur Reinhaltung von Wasser, Boden und Luft sowie die Lärmminderung ist für uns der Mindeststandard. Bei Neuinvestitionen oder Ersatzbeschaffungen orientieren wir uns an der besten verfügbaren und wirtschaftlich anwendbaren Technik. Der Kenntnisstand unserer Mitarbeiter zu Arbeitssicherheit, zum Umwelt- und Gesundheitsschutz wird durch regelmäßige Unterweisungen bzw. Schulungen der Führungskräfte weiter verbessert. Bei der Beschaffung von Hilfs-, Betriebs- und Gefahrstoffen ist es unser Ziel, gefährliche Stoffe und Zubereitungen durch ungefährliche zu ersetzen.